Titelbild

Integrierte Wärmetauscher

Integrierte Wärmetauscher

Der Wärmetauscher hat die Aufgabe, die Wärme des Sonnenkreislaufes (welcher mit einer Mischung von Wasser und Frostschutz gefüllt ist) an das Speicherwasser abzugeben. Dabei ist es wichtig, dass dies mit möglichst kleinem Verlust erfolgt (d T max. 5–10 °C). Zu diesem Zweck haben sich im Speicher intergrierte Glattrohr-Wärmetauscher als übers Ganze gesehen günstigste Lösung erwiesen. In der Praxis sind integrierte Wärmetauscher externen Lösungen weit überlegen, da integrierte Tauscher keine Übertragungsverluste aufweisen. Von uns speziell konstruierte Vorrichtungen und Maschinen erlauben eine preiswerte Herstellung der Wärmetauscher.

Im Speicher integrierte, richtig angeordnete und ausgelegte Wärmetauscher finden automatisch den optimalen Arbeitspunkt und geben die Wärme nach Gesetzen der Schwerkraft dorthin ab, wo sie hingehört. Damit wird eine Umwälzung im Speicher verhindert. Integrierte Glattrohrwärmetauscher zeichnen sich auch durch geringere Anfälligkeit auf Verschmutzung und somit eine langfristig konstante Leistung aus. Nicht optimal abgestimmte externe Wärmetauscher zerstören die Speicherschichtung und sind damit für effiziente Sonnenenergie-Anlagen nicht tauglich.

Leistung integrierter Wärmetauschern

Rohrlängen 12 m 24 m 36 m
Oberfläche 1.2 m² 2.4 m² 3.6 m²
Gewicht ca. 30 kg ca. 60 kg ca. 90 kg
max. Kollektorfläche bis 10 m² bis 20 m² bis 30 m²


Die Leistung der Tauscher kann durch Variieren der Rohrlänge fast beliebig angepasst werden. Bei Kollektorflächen ab ca. 30 m² werden mehrere Wärmetauscher eingebaut.