Titelbild

Sonnenhaus

Sonnenhaus

Unter einem Sonnenhaus wird ein Gebäude verstanden, in welchem mindestens 50% der Energie für Heizung und Warmwasser durch die Sonne bereitgestellt werden.

Jenni Energietechnik AG ist seit 1976 Pionierunternehmen im Bereich der Sonnenenergienutzung und in Europa führender Hersteller von Solarspeichern in allen Grössen. Mit Projekten wie dem ersten komplett mit Sonnenenergie versorgten Einfamilienhaus und den 100% solar beheizten Mehrfamilienhäusern hat sich Jenni Energietechnik AG schon seit langem einen Namen in der Solarbranche gemacht und die Grenzen dessen, was als möglich erachtet wurde, verschoben.

Immer mehr private und institutionelle Bauherren realisieren Sonnenhäuser. Mit einer Hockdeckungsgrad-Solaranlage ist man für die Zukunft gut gerüstet. Durch eine weitgehend autonome Wärmeversorgung wird eine grössere Unabhängigkeit von künftigen Energieengpässen und steigenden Heizkosten möglich, als dies bei konventionellen Wohnbauten der Fall ist. Für die Bewohner resultieren zusätzlich ein gutes Wohngefühl sowie deutlich gesenkte Energiekosten.

Jenni Energietechnik AG ist seit 1976 ein Spezialist für effiziente und langlebige Solaranlagen in allen Grössen. Durch über Jahrzehnte bewährte Technik, langlebige Materialien und wartungsarmen Anlageaufbau werden Sie noch nach vielen Jahren Freude an Ihrer Sonnenenergieanlage haben.

> Offerte anfragen

Das Sonnenhaus – eine gute Investition für die Zukunft!

  • Detailinformationen
  • Technische Daten
  • Preise

Vom Normalhaus zum Niedrigenergie-Sonnenhaus

Damit aus einem bestehenden oder geplanten Haus ein Sonnenhaus werden kann, müssen verschiedene Dinge beachtet werden. Die wichtigsten Faktoren sind, dass der Energiebedarf des Hauses so gering wie möglich gehalten wird, Platz für einen ausreichend dimensionierten Speicher vorhanden ist und dass das Dach und die Fenster durch die Ausrichtung und Fläche eine optimale Ausnutzung der Sonnenenergie ermöglicht.

Das optimale Sonnenhaus besteht aus 3 bis 4 Elementen:

Zwei Sonnenenergie-Elemente

  • kräftige Solaranlage für Heizung und Warmwasser
  • passive Sonnenenergie-Nutzung mit geschickt angeordneten Fenstern

Zwei Niedrigenergie-Elemente

  • gute und konsequente Wärmedämmung
  • einfache Komfort- Lüftungsanlage mit effizienter Wärmerückgewinnung (optional)

 

Das Sonnenhauskonzept lässt sich sowohl bei Ein- als auch bei Mehrfamilienhäusern realisieren. Je mehr Wohneinheiten unter einem Dach mit einem Speicher bedient werden können, umso wirtschaftlicher wird das Sonnenhaus und hohe solare Deckungsgrade können einfacher erreicht werden.

Schnittmodell Sonnenhaus

Von den Erfahrungen mit dem1989 errichteten 100%-Sonnenhaus in Oberburg, Forschungs- und Demonstrationshaus der Jenni Energietechnik AG, profitieren neue Niedrigenergiehäuser, darunter auch Mehrfamilienhäuser mit 100% solarem Deckungsgrad.
Die Firma Jenni realisiert im In- und Ausland grosse Mengen an Anlagen, welche den Energiebedarf an Heizung und Warmwasser bis zu 100% durch Sonnenenergie abdecken.
Allenfalls notwendige Zusatzenergie kann über einen Holzkessel dem System zugeführt werden. Der Zusatzenergiebedarf solcher Anlagen liegt z.B. jährlich bei 2m³ Holz, bzw. 350 l Heizöl.

Prinzipschema der Anlage

Bei einem Neubau:

  • Die Heizung und Warmwasseraufbereitung funktioniert im Sommer und Winter grösstenteils mit Sonnenenergie.
  • Sonnenenergieanteil an das Brauchwasser und die Heizung 70–100%
  • Der Wärmespeicher wird doppelt genutzt. Er speichert die Energie von den Sonnenkollektoren und von der Zusatzheizung.
  • Im Sommer dient der Speicher nur der Warmwasseraufbereitung. Es können beliebig lange Schlechtwetterperioden überbrückt werden.
  • Die sehr kleine Zusatzenergiemenge wird in der Regel mit Holz abgedeckt (1–2 m3).
  • So funktioniert die Anlage zu 100% mit erneuerbarer Energie.
  • Kollektorfläche: 30–60 m2
  • Speichergrösse: 6'000–15'000 l
  • Kosten: Fr. 50'000 – 70'000.– (Mehrpreis ab 40'000.–)
  • Voraussetzung: Sehr hohe Wärmedämmung des Hauses
  • Das Sonnenhauskonzept sollte schon während der Planung berücksichtigt werden. In einem bestehenden Haus sind die Anforderungen für einen Umbau zum Sonnenhaus deutlich grösser.

Richtpreise

Solaranlagen in verschiedenen Grössen > Preise / PDF